News

Artikel

Großer chinesischer Stahlhersteller setzt auf NEXTSENSE-Qualität

Die chinesische Pangang-Gruppe setzt künftig auf die Messanlage OSIRIS HOT von NEXTSENSE. Der Grazer Spezialist für optische Messtechnik unterstützt mit seiner Anlage für Profilmessung und Oberflächeninspektion den zweitgrößten Stahlhersteller Chinas bei der Schienenproduktion, um dessen Qualitätsvorsprungs weiter auszubauen.

Kombinierte Oberflächeninspektion & Profilmessung

NEXTSENSE stellt sich gemeinsam mit Panzhihua New Steel & Vanadium Co. Ltd., einem Tochterunternehmen von Panzhihua Iron and Steel (Pangang), den stetig wachsenden Qualitätsanforderungen bei der Schienenherstellung. Basierend auf berührungsloser Messtechnik erzielt das Laser-Messsystem aus Graz zukünftig in China hochgenaue Messergebnisse und erkennt als kombiniertes System sowohl Profilabweichungen als auch Oberflächendefekte in einem Arbeitsschritt. 

Die stationären Messsysteme OSIRIS HOT und OSIRIS COLD schlagen sprichwörtlich zwei Fliegen mit einer Klappe und überwachen simultan Oberflächengüte und Maßhaltigkeit von Walzprofilen. Der Name ist dabei Programm: Während OSIRIS HOT das Messverfahren im heißen Zustand durchführt, überprüft OSIRIS COLD bereits erkaltete Walzgüter auf Profilabweichungen und Oberflächendefekte. Mithilfe modernster Laserlichtschnitttechnik und hohen Abtastraten erstellen die OSIRIS-Messanlagen von NEXTSENSE eine komplette 3D-Rekonstruktion der zu vermessenden Langgüter – in Echtzeit und während des laufenden Produktionsvorganges.

Stahlproduzenten wie der chinesische Schienenhersteller Panzhihua New Steel & Vanadium Co. Ltd. können durch die kontinuierliche Qualitätsüberprüfung der Walzgüter im heißen Zustand – mittels OSIRIS HOT – noch während des Produktionsprozesses periodische Fehler erkennen und sofort darauf reagieren. Durch schnellstmöglich eingeleitete Korrekturmaßnahmen kann dadurch beispielsweise die Ausschussquote in der Herstellung von Stahlprodukten beträchtlich reduziert werden. "Das OSIRIS HOT-Messsystem von NEXTSENSE hilft uns durch seine herausragende Genauigkeit und Funktionalität, besonders effizient Schienen von ausgezeichneter Qualität herzustellen und dadurch den Vorsprung auf unsere Mitbewerber stetig auszubauen", sagt Gong Ming Tao, Chief Technical Engineer der Pangang Group Panzhihua Steel & Vanadium Co. Ltd. Durch die Zusammenarbeit mit der chinesischen Pangang Group schreibt sich der Grazer Messtechnik-Spezialist einen weiteren Branchenanführer auf sein Kundenportfolio. Diese ist nämlich seit 2010 Teil der Ansteel Group Corporation, des siebtgrößten Stahlherstellers der Welt.

Clemens Gasser, Geschäftsführer der NEXTSENSE GmbH, fügt hinzu: "Die Vorteile unseres kombinierten Messsystems, nämlich der geringe Platzbedarf sowie der reduzierte Wartungsaufwand, sind vor allem auch aus wirtschaftlicher Sicht erheblich." Diese Funktionskombination ermöglicht eine Halbierung der Baugröße im Vergleich zu zwei getrennten Systemen und reduziert gleichzeitig den Aufwand für deren Instandhaltung. Zusammengefasst führe dies zu geringeren Anschaffungs- sowie minimierten Wartungskosten, sagt Gasser.

Zurück

Fenster schließen

Kontakt aufnehmen

Gerne unterstützen wir Sie bei der Auswahl eines passenden Systems oder bei auftretenden Problemen.

weiter

Schließen
Brief als Kontaktsymbol

Datenblatt
herunterladen

Informieren Sie sich im Detail über den Liefer- & Leistungsumfang, sowie den Messablauf mit einem weiterführenden Datenblatt.

Mit dem Klick auf „Download starten“ bestätige ich, dass die oben angegebenen Daten gemäß der Datenschutzrichtlinie für die Abwicklung der Anfrage und für die Kontaktaufnahme zu deren Beantwortung gespeichert und verarbeitet werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.

Um unseren Service verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung erhalten Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Weiterlesen …